Samstag, 5. Januar 2013

Fragezeichen und Abstandsregel

Im Raum Arnsberg gibt es ziemlich viele Mystery Cache. Früher hatte das Geocachen einmal etwas mit dem Aufenthalt in freier Natur zu tun, aber offenbar sitzen immer mehr Cacher auf dem Sofa und lösen stundenlang Rätsel und fahren dann möglichst mit dem Auto bis direkt vor die Dose.
Da ich nahezu nie Lust habe ewig lange Mysterys zu lösen, habe ich mich entschieden vorläufig keine neuen Cache mehr bei GC zu veröffentlichen.
Es ist mir einfach zu blöd einen Multi zu planen und auszulegen um dann zu merken, das mal wieder einige Fragezeichen im Weg sind. 
Ansich ist die Abstandregel ja sinnvoll, nur benachteiligt sie Cacher welche Mysterys eben nicht lösen möchten oder können.
Da riskiere ich es lieber, dass der Cache bei Opencache nur selten gesucht wird.

Kommentare:

  1. Von mit gibts es auch schon seit Jahren keine Caches mehr auf gc.com...auch weil es kaum noch Gebiete gibt, wo ich erkennen kann, ob eine Veröffentlichung möglich ist, wegen Genehmigungen, Fragezeichen, falsch gelistete Waypoints...
    Dafür werden aber nun demnächst die ersten OC-onlys kommen...ich bin durch mit der materiellen und finanziellen Unterstützung Groundspeaks.

    AntwortenLöschen
  2. Du kannst ein Listing nur mit den geplanten Wegpunkten anlegen und vorab prüfen lassen.

    AntwortenLöschen